Astronautenkost – geballte Schubkraft

Astronautenkost – geballte Schubkraft

Astronautenkost? Will der mich zum Mond schießen? Haben Sie von Bekannten von Astronautennahrung gehört? Hat Ihnen Ihr Arzt Astronautenkost empfohlen? Keine Angst, Sie können fest am Boden bleiben.

Ursprünglich wurde die Astronautenkost entwickelt, um in der Raumfahrt Platz und Gewicht zu sparen. Die komprimierte Nahrung verzichtete auf Ballaststoffe, um den Astronauten Toilettengänge zu ersparen, die sich in der Schwerelosigkeit schwierig gestalteten.

Der Ausdruck „Astronautenkost“ steht jedoch mittlerweile sinnbildlich dafür, möglichst viele Nährstoffe auf möglichst wenig Raum zu komprimieren. Auch auf der Erde findet die Astronautenkost häufige Verwendung.

Im medizinischen Bereich wird die Astronautenkost als Trink- oder Sondennahrung eingesetzt, um die Unterversorgung von erkrankten Menschen zu unterbinden und Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Astronautenkost kann jedoch auch im normalen Alltag integriert werden:

Sie kann Ihnen beim Zu- und sogar beim Abnehmen helfen, Ihnen ein nahrhafter Begleiter auf langen Tourensein oder Ihr Eiweißlevel nach dem Sport wieder anheben. Sie versorgt Sie bei Appetitlosigkeit mit den notwendigen Nährstoffen.

Die Fresubin-Trinknahrung gibt es in vielen Geschmacksrichtungen, hoch- und normalkalorisch, als Drink und als Crème.

Entdecken Sie unsere Produktvielfalt und lassen Sie sich inspirieren.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.